...Page is loading...

MENU

Lost password?
Need an account? Sign up!
It's free of costs.

Sign up as artist Sign up as guest
Back to login
Back to login

Natura Morta. Photographien von Oliver Mark in Korrespondenz zu Stillleben-Gemälden der Sammlung


Posted on April 24, 2017

Event Type:

Exhibition

Location:

Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien, Akademie der bildenden Künste Wien, 1010 Wien, Schillerplatz 3, Aula

Date: 

April 27, 2017 - July 16, 2017

Wednesday April 26, 2017, 18:30

Natura Morta. Photographien von Oliver Mark in Korrespondenz zu Stillleben-Gemälden der Sammlung   |  Event
Natura Morta. Photographien von Oliver Mark in Korrespondenz zu Stillleben-Gemälden der Sammlung

Ausstellungsfolder:
http://www.akademiegalerie.at/media/documents/NaturaMorta_Flyer_dt_web.pdf

Die Gemäldegalerie der Akademie der bildenden Künste Wien zeigt von 27. April bis 16. Juli 2017 und in Kooperation mit dem Naturhistorischen Museum Wien die Ausstellung "Natura Morta. Photographien von Oliver Mark in Korrespondenz zu Stillleben-Gemälden der Sammlung", womit die Arbeiten des Berliner Photographen erstmals in Österreich zu sehen sind.

Der Künstler widmet sich in der Serie "Natura Morta" der Frage nach dem Umgang des Menschen mit Natur und Umwelt, insbesondere mit der Tierwelt, aber auch der Ästhetik und Schönheit des Todes. Seine Stillleben-Photographien sind in der Asservatenkammer des bundesdeutschen Zolls in Bonn entstanden. Oliver Mark hat sie altmeisterlich inszeniert und präsentiert sie in historischen Gemälderahmen.
In der Gemäldegalerie ergeben sich dadurch Korrespondenzen zwischen den Gattungen Malerei und Photographie, aber auch zwischen photographischen und gemalten Stillleben. Aus der eigenen Sammlung werden Stillleben und Tierstücke von niederländischen Malern wie Willem van Aelst, Jan Weenix oder aus der Nachfolge von Peter Paul Rubens gezeigt. Im Naturhistorischen Museum, in dem weitere Photographien in drei Gruppen neben die Tierpräparate gestellt werden, ist die Frage des Artenschutzes vorrangig.

IN DER GEMÄLDEGALERIE

Begrüßung
Eva Blimlinger | Rektorin der Akademie der bildenden Künste Wien

Grußworte
Johannes K. Haindl | Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Österreich
Christian Köberl | Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien

Zur Ausstellung
Julia M. Nauhaus | Kuratorin und Direktorin von Gemäldegalerie, Kupferstichkabinett und Glyptothek der Akademie der bildenden Künste Wien

Musikalische Umrahmung
Ralph Manno | Klarinette und Hilde Kaizer | Klarinette und Bassklarinette, Köln, spielen Werke von Igor Strawinsky, Wolfgang Amadeus Mozart und Antonio Vivaldi

Ort: Akademie der bildenden Künste Wien, 1010 Wien, Schillerplatz 3, Aula

Um Anmeldung wird bis 23.04.2017 gebeten unter gemgal_anmeldung@akbild.ac.at
Keine Sitzplatzreservierung, Einlass ab 18.00 Uhr

IM NATURHISTORISCHEN MUSEUM WIEN

Im Anschluss laden wir Sie ein, den Ausstellungsteil im Naturhistorischen Museum Wien anzusehen.

Begrüßung um 20.30 Uhr
Christian Köberl | Generaldirektor des Naturhistorischen Museums Wien

Einblicke in das Thema Artenschutz und Artensterben
Silke Schweiger | Leiterin der Herpetologischen Sammlung
Frank Zachos | Leiter der Säugetiersammlung

Im Anschluss
Ausstellungsrundgang mit den Kurator_innen in die Säle 27, 28, 34, 35 und 38

Ort: Naturhistorisches Museum Wien, 1010 Wien, Maria-Theresien-Platz, 1. Stock, Saal 35

Bitte bringen Sie Ihre Einladung mit und zeigen Sie sie am Einlass vor.

Hier finden Sie die Einladung als Download: http://www.akademiegalerie.at/media/documents/NaturaMorta_Einleger_print.pdf