ARTITIOUS

login

Username or Email

Password

Lost password?
Need an account? Sign up!

ARTITIOUS

Sign up

Sign up as artist Sign up as gallery Sign up as guest
Back to login

ARTITIOUS

Forgot password?

Enter Username or Email to recieve new password.

Back to login

Moritz Frei Main Profile Image

Meine erste Tasse Kaffee | Filmstill (2017)

Moritz Frei

Berlin

Contact gallery via Artitious

We will contact the gallery of the artist for you. In case the artist is not contracted with a gallery we will contact him / her directly.

Conceptual art, Photography, Text, Video • Born in Frankfurt am Main • Studied at Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

Published  15/03/2019

"When I was younger, I thought cats were the girls and dogs were boys."



Meine erste Tasse Kaffee | hd-video (2017)

Moritz Frei hat noch nie in seinem Leben Kaffee getrunken — zumindest bis zu dieser Ausstellung, seiner ersten Einzelausstellung in musealem Kontext. Nun wäre Moritz Frei nicht er selbst, würde er nicht genau dies zu seinem Thema machen — mithilfe eines Komplizen.
Im Filmklassiker „Himmel über Berlin“ trinkt der Engel Damiel seine erste Tasse Kaffee. Er...

Read more



Meine erste Tasse Kaffee | hd-video (2017)

Moritz Frei hat noch nie in seinem Leben Kaffee getrunken — zumindest bis zu dieser Ausstellung, seiner ersten Einzelausstellung in musealem Kontext. Nun wäre Moritz Frei nicht er selbst, würde er nicht genau dies zu seinem Thema machen — mithilfe eines Komplizen.
Im Filmklassiker „Himmel über Berlin“ trinkt der Engel Damiel seine erste Tasse Kaffee. Er trinkt sie im Stehen, an einem Kiosk, kurz nachdem er die Bühne unserer Welt betreten hatte. Damiel, gespielt von Bruno Ganz spürt das heiße Getränk an seinen Lippen, den leicht bitteren Geschmack auf der Zunge. So schmeckt es also, das irdische Leben, damals im Berlin der späten 1980er Jahre. Exakt dreißig Jahre später verabredet sich Frei mit Bruno Ganz zum Gespräch: Wie ist das, wenn einer seine erste Tasse Kaffee trinkt? (Jörg Daur)


Cosmic Latte | Galerie im Turm (2016)

Die Einladung in die Galerie im Turm veranlasst den in Berlin lebenden Künstler Moritz Frei auf Themen neu zuzugreifen, die ihn bereits lange beschäftigen. Er beginnt ein Assoziationsspiel zu Generation, Nachbarschaft, Bedingungen von Kunstproduktion und die durchschnittliche Farbe des Universums. In einem Friedrichshainer Kiezblatt schaltet er eine Kleinanzeige und besucht Orte für Senioren, um die Anwohner 65+ zu akquirieren, für ihn gegen Bezahlung Kunstwerke nach seinen Vorgaben anzufertigen. Drei Tage nutzt er den Raum der Galerie mit seinen Helfern als Atelier. Moritz Frei tritt mit den Assistenten im Ruhestand in einen Dialog über Kunstverständnis und Kunstkritik und das Leben im Kiez heute und in der Vergangenheit. Die Ausstellung »Cosmic Latte« ist eine Überführung des assoziativen Denkens und der Recherchen des Künstlers: Moritz Frei schafft in der Galerie im Turm eine ganzräumliche Installation, in der seine persönliche Faszination in Konkretem und in Abstraktion – in zwischenmenschlicher Auseinandersetzung und bildhafter Assoziation – erfahrbar wird. (Melina Gerstemann)


Die Kaffeemaschine des Direktors | Museum Wiesbaden (2017)

Wie und wann entscheidet der Direktor über kommende Ausstellungen – und welchen Kaffee trinkt er währenddessen? Eroberte sich Moritz Frei mit der „Kaffeemaschine des Direktors“ ein Refugium im Museum, eine Position an den Schaltstellen, dort wo die wesentlichen Entscheidungen getroffen werden? Und, ist nicht auch der im Direktorat getrunkene Kaffee „director's choice“?
Moritz Frei verwandelt in seiner Arbeit Augenblicke im Museum. Fotoaufnahmen aus den Ausstellungsräumen werden, genauso wie Blicke hinter die Kulissen, mit Kaffee eingefärbt, erscheinen altertümlich, erhalten Atmosphäre. Moritz Frei vollzieht hier etwas, das normalerweise durch Kuratoren (oder den Direktor) geschieht: Er stellt aus, er präsentiert, er verleiht den Dingen eine Aura. Dass er sich dafür, quasi stellvertretend, der Kaffeemaschine des Direktors bedient, ist bezeichnend für seine künstlerische Herangehensweise. Einfaches und Alltägliches rückt bei ihm in den Vordergrund, wird hinterfragt und zum Ausgangspunkt einer Beschäftigung gemacht, die letztlich weit darüber hinaus zu grundsätzlichen Fragestellungen führt. So auch im Kontext seiner Wiesbadener Präsentation. (Jörg Daur)



Cosmic Latte | Galerie im Turm (2016) Foto: Trevor Good

Cosmic Latte | Galerie im Turm (2016) Foto: Trevor Good

Cosmic Latte | Galerie im Turm (2016) Foto: Trevor Good

Cosmic Latte | Galerie im Turm (2016) Foto: Trevor Good

Die Kaffeemaschine des Direktors / The Director's Coffee Machine | Museum Wiesbaden (2017) Foto: Bernd Fickert

Die Kaffeemaschine des Direktors / The Director's Coffee Machine | Museum Wiesbaden (2017) Foto: Bernd Fickert

Die Kaffeemaschine des Direktors / The Director's Coffee Machine | Museum Wiesbaden (2017) Foto: Bernd Fickert

Die Kaffeemaschine des Direktors / The Director's Coffee Machine | Museum Wiesbaden (2017) Foto: Bernd Fickert

Die da oben / Those up there | bw-photograph (2018)

Die da oben / Those up there | bw-photograph (2018)

I don't believe in dinosaurs. | A+, Berlin (2017) Foto: Moritz Hirsch

I don't believe in dinosaurs. | A+, Berlin (2017) Foto: Moritz Hirsch

Sozialismus / Socialism | color photograph (2011)

Sozialismus / Socialism | color photograph (2011)

Teile Deine Welt / Share Your World | color photograph (2019)

Teile Deine Welt / Share Your World | color photograph (2019)

Meine erste Tasse Kaffee / My first Cup of Coffee | hd-video (2017)


EXHIBITIONS

SOLO

2018

Tausche Ölbild für gebrauchtes Auto | Steinbrener/Dempf & Huber, Wien

2017

I don't believe in dinosaurs. | A+, Berlin

Die Kaffeemaschine des Direktors / The Director's Coffee Machine | Museum Wiesbaden

show all

GROUP

2019

TONLAGEN #voice | European Centre for the Arts, Hellerau

2018

No!Music | Haus der Kulturen der Welt, Berlin

Ein Turm voller Unmöglichkeiten | König Galerie / St. Agnes, Berlin

show all

WORKS IN COLLECTIONS

Sammlung Museum Wiesbaden

Sammlung Weserburg

Sammlung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit

show all

AWARDS

2018 Deutscher Fotobuchpreis für Kunstwerke des Tages (Silber)

2017 Recherchestipendium Berliner Senat


For more information and inquiries about this artist, please contact Artitious by emailing to artist@artitious.com

Other artists...

more artists...